Blast und Megablast: Neue Smart-Speaker von Ultimate Ears

UltimateEars-UW-Megablast-Megaboom-Weiss

Der Lautsprecher als allwissender Assistent: Auch Ultimate Ears bringen mit Blast und Megablast zwei neue Modelle, mit denen Amazons Sprachassistentin Alexa auf Zuruf bereit steht – sowohl unterwegs wie auch daheim.

Mit den Modellen Boom und dem größeren Megaboom hat Ultimate Ears schon seit Jahren zwei mobile Bluetooth-Lautsprecher im Programm, denen man eine klare Kaufempfehlung aussprechen kann. Nun wird das Sortiment um zwei weitere Modelle erweitert, die auf den ersten Blick gar nicht so unterschiedlich aussehen:

Der Name der neuen Modellreihe heißt nun Blast, das größere Modell heißt folgerichtig Megablast. Das Gehäuse wurde etwas am Rand etwas kantiger, aber formal bleibt es bei den kreisrunden Zylindern, die farblich passend mit wasserfestem Stoff bezogen sind. Somit sind beide Modelle wasserdicht (bis zu einer Tiefe von 1 m für 30 Minuten) und staubdicht gemäß IP67.

UltimateEars-UW-Megablast-Megaboom-Vergleich

Die wichtigen Neuerungen verstecken sich aber hinter dem Gehäuse: Beide Lautsprecher bieten eine Integration für die Sprachsteuerung Alexa von Amazon. Dafür sind mehrere Mikrofone verbaut, die eine reibungslose Fernfeld-Spracherkennung und -steuerung ermöglichen sollen. So nehmen Blast und Megablast entsprechende Anweisung entgegen, womit sich dann Musik zum Beispiel von Amazon Music, iHeartRadio und TuneIn abspielen lässt – ebenso lassen sich der Wetterbericht abrufen oder Smart Home-Geräte steuern.

Voraussetzung für die Alexa-Funktion ist eine WLAN-Verbindung – womit wir auch bei der zweiten Neuheit sind: Eine WLAN-Funktion gab es bisher bei den Lautsprechern von Ultimate Ears nicht. Doch keine Sorge, beide Modelle unterstützen weiterhin zusätzlich Bluetooth, womit sie sich im Zusammenspiel mit dem integrierten Akku auch weiterhin als Mobillautsprecher für unterwegs eignen. Die Akkulaufzeit soll dann 16 Stunden beim Megablast bzw. 12 Stunden beim Blast betragen.

UltimateEars-UW-Megablast-Megaboom-Weinrot-Burgundy UltimateEars-UW-Megablast-Megaboom-Gelb

Durch die neue Alexa-Funktion eignen sich die beiden Lautsprecher natürlich auch ideal für den stationären Einsatz daheim – egal, ob in der Küche, im Bad, Wohn- oder Schlafzimmer. Als praktisches Zubehör bringen Ultimate Ears daher mit der Power Up-Ladestation eine Dockingstation, die für beide Lautsprechermodelle und diese dauerhaft mit Strom versorgt. Man spart sich dadurch die dauernde Verbindung mit dem (mitgelieferten) USB-Kabel und stellt stattdessen den Lautsprecher auf die Station drauf.

UltimateEars-UW-Megablast-Megaboom-Docking-Station

Das neue Linie-up kann ab sofort bestellt werden, farblich hat man dabei wieder eine große Auswahl: Neben schwarz und weiß sind die Lautsprecher auch in gelb, blau, grün und weinrot zu haben. Die Preise sind allerdings im Vergleich zu den Boom-Modellen gestiegen: So kostet der Ultimate Ears BLAST rund 230 Euro, der größere Ultimate Ears Megablast liegt bei knapp 300 Euro. Für die Ladestation Power Up werden weitere 40 Euro fällig.

Wer auf die Funktion des mobilen Bluetooth-Lautsprechers mit Akku verzichten kann (oder eh schon einen solchen besitzt), dürfte bei diesen Preisen womöglich eher zum neuen und günstigeren Sonos One greifen.


Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.