Bugaboo Boxer: Modulares System für Koffer und Reisegepäck

Bugaboo-Boxer-Koffer-Gepaeck-System-Modulares-Design-1

Spätestens wenn man Kinder hat, wird einem die Marke Bugaboo begegnen. Die Kinderwägen der Niederländer überzeugen mit einem durchdachten System und gutem Design. Eigenschaften, die auch das neue Gepäcksystem Boxer vereinen soll.

Das modulare Gepäcksystem Boxer besteht im Wesentlichen aus einem Fahrgestell, welches auf Knopfdruck sowohl zwei große als auch zwei zusätzlich zwei kleine Rollen sowie einen Tragegriff ausklappen lässt. So lässt sich das Gepäck nach Belieben hinter sich herziehen oder mit vier Rädern bequem vor sich herschieben.

Bugaboo-Boxer-Koffer-Gepaeck-System-Modulares-Design-6 Bugaboo-Boxer-Koffer-Gepaeck-System-Modulares-Design-2

An das Fahrgestell lassen sich verschiedene Taschen und Koffer ganz einfach anklicken. Aktuell gibt es einen großen Reisekoffer, einen kleinen Kabinenkoffer sowie eine Laptoptasche. Zudem lässt sich eine kleine Organizer-Tasche zwischen dem Gestell anbringen, in der sich Reisedokumente oder ähnliches unterbringen lassen. Loses Gepäck wie Jacken lässt sich außerdem mit einem integrierten Spanngurt am Gestell sichern.

Bugaboo-Boxer-Koffer-Gepaeck-System-Modulares-Design-5  Bugaboo-Boxer-Koffer-Gepaeck-System-Modulares-Design-4Bugaboo-Boxer-Koffer-Gepaeck-System-Modulares-Design-7

Das neue Bugaboo Boxer Gepäcksystem wird ab dem 26. September verfügbar sein, zum Start mit drei Konfigurationen aus Fahrgestell mit Reise- und Kabinenkoffer (1.260 Euro), mit Kabinenkoffer und Laptoptasche (1.160 Euro) oder nur mit dem Kabinenkoffer (870 Euro). Für Besitzer eines Bugaboo-Kinderwagens dürften die ambitionierten Preise übrigens keine Überraschung sein ;-)


Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.