Canyon Commuter-Bikes: Neue Farben und mehr Gänge für 2016

Canyon-Commuter-Bike-2016-Gates-Carbon-Drive-Alfine-11-1

Auf der letzten Eurobike feierte das Commuter-Bike von Canyon seine Premiere und sorgte vom Start weg für Begeisterung. Für die Saison 2016 kommt das Rad nun in neuen Farben, außerdem gibt es ein neues Topmodell mit elf statt acht Gängen.

Unter den Urban Bikes sorgte 2015 wohl kaum ein anderes Rad für soviel Furore, wie das Commuter-Bike von Canyon. Seine cleane Optik mit einer Lenkereinheit, die Kabel, Beleuchtung und Lenkervorbau perfekt integriert ist nach wie vor einzigartig. Auch die federnde Carbon-Sattelstütze, eigens konstruierte Schutzbleche (mit Halterung für Gepäcktaschen) und der moderne Zahnriemenantrieb unterstreichen den Anspruch von Canyon, eines der besten Räder für den Stadtverkehr bauen zu wollen.

Für die Saison 2016 überarbeitet man die Serie nur behutsam: Das bisherige Commuter 7.0 ist jetzt mit Blau und Pistazie in zwei neuen Farben erhältlich, weiterhin gibt es das Rad auch in Grau. Nach wie vor ist die Shimano Alfine Schaltung mit 8 Gängen verbaut, der Preis erhöht sich allerdings im Vergleich zum Vorjahr um 200 Euro und liegt nun bei mit 1.999 Euro (siehe Kommentare).

Canyon-Commuter-Bike-2016-Gates-Carbon-Drive-Alfine-11-5 Canyon-Commuter-Bike-2016-Gates-Carbon-Drive-Alfine-11-4 Canyon-Commuter-Bike-2016-Gates-Carbon-Drive-Alfine-11-3

Neu hingegen ist das Modell Commuter 8.0: Hier verbaut Canyon das Topmodell aus Shimanos Alfine-Serie mit 11 Gängen, die anderen Komponenten entsprechen dem des Commuter 7.0. Neben der bekannten grauen Farbgebung ist das Topmodell auch in der Farbe Espresso zu haben, welche dem Rad einen großartigen Look verleiht! Darauf abgestimmt sind Sattel und Lenkergriffe, welche beim Espresso-farbenen Rahmen in Schwarz gehalten sind. Der Preis für das Commuter 8.0 liegt bei 2.199 Euro.

Canyon-Commuter-Bike-2016-Gates-Carbon-Drive-Alfine-11-2 Canyon-Commuter-Bike-2016-Gates-Carbon-Drive-Alfine-11-3

Weiterhin erhältlich ist das Canyon Urban 7.0, welches auf die Schutzbleche und die integrierte Beleuchtung verzichtet, ansonsten aber mit dem Commuter 7.0 übereinstimmt. Für 2016 gibt es neben der grauen auch die neue blaue Rahmenfarbe, außerdem erhöht sich auch hier der Preis um 200 Euro auf nun 1.599 Euro.

Hinweis: Der Artikel wurde bezüglich der neuen Verkaufspreise – welche nach der Veröffentlichung des Artikels erhöht wurden – aktualisiert.


Weitere Artikel:

5 Kommentare

    • Titus
    • // > 27.08.15 @ 22:32

    Endlich!!! Auf das 8.0 Wahrzeichen seit einem Jahr!
    Hoffentlich nimmt es mir mein Schrauber nicht krumm, dass ich ein Bike beim Versender kaufe, aber da kann ich nicht widerstehen… <3

    • Titus
    • // > 27.08.15 @ 22:32

    Wahrzeichen = warte ich

    • Insider
    • // > 01.09.15 @ 16:13

    Auf der Canyon Seite ist das Canyon Urban 7.0 teurer, mit Dynamo und mit Schutzblechen aufgefürt. Sowie nicht mehr in weiß sondern in blau!

    Also gibt es doch ein paar Änderungen

    • unhyped
    • // > 01.09.15 @ 16:26

    Wow, guter Hinweis. Canyon hat nun die Preise für die genannten Räder jeweils um 200 Euro verteuert (war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels noch nicht so).

    Das Urban 7.0 kostet nun wohl 1.599 Euro (vorher 1.399 Euro), das Commuter 7.0 jetzt 1.999 Euro (vorher 1.799 Euro) und das neue Commuter 8.0 kostet jetzt 2.199 Euro (vorher waren 1.999 Euro angegeben).

    Zu den technischen Daten des Urban: Die dürften aktuell falsch sein, denn mit Schutzblechen und Dynamo wäre es ja quasi das Commuter-Rad. Zudem ist die Front-Beleuchtung aktuell als „Batterieleuchte“ beschrieben, das widerspricht sich dann zum Dynamo. Ich gehe mal davon aus, dass das Urban weiterhin ohne Schutzbleche, Nabendynamo und fest verbauter Beleuchtung kommt.

    • Titus
    • // > 02.09.15 @ 22:13

    Hui, da habe ich ja gerade noch rechtzeitig bestellt ;)
    Der Dynamo könnte für Smartphone/Cobi Speisung gedacht sein…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.