Coboc ONE Rome: Das nächste Singlespeed E-Bike steht in den Startlöchern!

Coboc-ONE-Rome-Urban-Singlespeed-E-Bike-Pedelec-4

Schritt für Schritt erweitert man bei Coboc das Angebot innovativer E-Bikes: Mit dem neuen Coboc ONE Rome steht nun das nächste Modell in den Starlöchern, welches weiterhin mit einem einzigartigen Singlespeed-Antrieb aufwartet.

Rückblick: Den Anfang machte vor rund zwei Jahren das Coboc eCycle – ein innovatives E-Bike bzw. Pedelec mit 250 Watt Motor im Hinterrad, Singlespeed-Antrieb und einer Motorsteuerung, die sich ganz der Trittkraft des Fahrers anpasst. Dass sich ein solches Antriebskonzept auch in der Praxis überzeugend anfühlt, zeigte sich bereits in diesem Test. Im letzten Jahr kamen dann das Coboc ONE Soho und das Commuter-Bike Coboc ONE Vesterbro mit Beleuchtung und Schutzblechen hinzu. Und auch in diesem Jahr geht es mit hohem Tempo weiter!

Coboc ONE Rome heißt das neueste Modell, welches auf den ersten Blick stark dem ursprünglichen ONE eCycle und dem ONE Soho ähnelt. Doch bei genauer Betrachtung zeigen sich die Unterschiede: Zunächst ist die Rahmengeometrie mehr auf Komfort ausgelegt, was sich besonders am fast waagerechten Oberrohr zeigt. Passend zum Thema Komfort passen auch die, mit 35 mm etwas breiteren, Reifen sowie der leicht erhöhte Lenker für eine entspanntere Sitzposition. Für die Verzögerung setzt man nun auch beim ONE Rome auf Scheibenbremsen anstatt der klassischen Felgenbremsen. Und mit 14,4 kg ist das neue Modell übrigens weiterhin ein absolutes Leichtgewicht.

Coboc-ONE-Rome-Urban-Singlespeed-E-Bike-Pedelec-1 Coboc-ONE-Rome-Urban-Singlespeed-E-Bike-Pedelec-3

Der aufwendig in Deutschland handgeschweißte Aluminium-Rahmen hat eine edle, schwarz matte Pulverbeschichtung erhalten, die Gabel ist aus Carbon gefertigt. Wie bei allen Coboc-Modellen ist der Akku mit seinen 352 Wh fest in den Rahmen integriert (und kann im Servicefall von geschultem Personal getauscht werden). Als Reichweite gibt man 80 km an, wobei diese Angabe natürlich auch Abhängig von der Eigenleistung des Fahrers ist. Für die Aufladung gibt es wie üblich den magnetischen Ladekontakt auf der Unterseite des Oberrohrs, wo sich auch der Ein-Aus-Schalter befindet.

Coboc-ONE-Rome-Urban-Singlespeed-E-Bike-Pedelec-2 Coboc-ONE-Rome-Urban-Singlespeed-E-Bike-Pedelec-5

Auch das neue Coboc ONE Rome dürfte ein Erfolg werden: Dank der nicht ganz so radikalen Rahmengeometrie und den weiteren Neuerungen sollte das Rad ein ganzes Stück komfortabler ausfallen – und doch bleibt dabei der cleane und sportliche Look erhalten. Der Preis wird 3.899 Euro betragen, erhältlich sein soll das ONE Rome schon im Juni 2016.
"


Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.