Deutlich günstiger, aber immer noch teuer: Der neue Technics SL-1200GR Plattenspieler

technics-sl-1200gr-plattenspieler-2017

Mit dem gerade angekündigten SL-1200GR bringt Technics nun eine günstigere Variante seines im letzten Jahr vorgestellten High-End-Plattenspielers. Doch ein Schnäppchen ist der Neue damit nach wie vor nicht.

Als Technics vor einem Jahr die Neuauflage des legendären 1200er Plattenspielers verkündete, platze das Internet vor Freude. Die Ernüchterung trat dann allerdings ebenso schnell ein – der Preis von rund 4.000 Euro für das limitierte Sondermodell SL-1200GAE war für viele ein Schock. Und auch das reguläre Modell SL-1200G ist mit etwa 3.500 Euro preislich kaum günstiger.

Nun stellt Technics den SL-1200GR vor, eine etwas abgespeckte Version mit leichten Veränderungen und einem deutlich günstigeren Preis vor. Eine offizielle Stellungnahme seitens Technics gibt es noch nicht, doch rechnet man mit einem Preis von ca. $2000 (also ungefähr halb so teuer wie der SL-1200G). Für sich genommen klingt das fast schon nach einem Schnäppchen – verglichen mit dem regulären Verkaufspreis des „alten“ 1200ers aber immer noch ein ziemlich schön teures Stück Technik.

technics-sl-1200gr-plattenspieler-2017-2

Die technischen Unterschiede des SL-1200GR zum teureren SL-1200G sind hingegen äußerst gering: So verzichtet der GR auf die Messingauflage des Plattentellers, stattdessen ist dieser nur aus Aluminium gefertigt. Ebenso besteht der Tonarm aus Aluminium und das Gehäuse ist nun aus Aluminium-Druckguss gefertigt anstatt aus den Vollen gefräst. Am stärksten dürfte man die Unterschiede beider Modelle beim Gewicht bemerken: So bringt der neue SL-1200GR zwar stolze 11,2 kg auf die Waage, ist damit aber trotzdem deutlich leichter als der rund 18 kg schwere SL-1200G.

Geblieben ist auch beim 1200GR der neu entwickelte Direktantriebsmotor, der ohne Eisenkern auskommt und durch seinen Aufbau Ungleichmäßigkeiten in der Motordrehung zuverlässig minimiert – einem typischen Problem bei früheren Direktantrieben. Die Antriebssteuerung prüft und korrigiert dabei präzise die jeweilige Motorposition und die internen Schaltkreise wurden nochmals angepasst, damit der Motor des SL-1200GR maximale Leistung erzielt.

Verfügbar sein soll der neue Technics SL-1200GR ab Frühsommer 2017 – bis dahin dürfte auch von offizieller Seite aus bekannt werden, was das neue Modell genau kostet. Sollte der Preis dann tatsächlich um die 2.000 Euro liegen, dürften durchaus einige Fans schwach werden. Es darf also schonmal gespart werden!

"


Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.