Re-Edit: Die Ferdinand Kramer Edition von e15

ferdinand-kramer-kollektio-e15-01

Unter dem Motto „Zweckmäßigkeit und Eleganz“ stellt e15 auf der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne vier neue Möbelstücke der Ferdinand Kramer Edition vor. Diese Re-Editionen ikonischer Möbelstücke des deutschen Architekten und Designers der Moderne werden von e15 seit April 2012 neu aufgelegt und insgesamt umfasst die Kollektion nun 12 Möbelstücke.

ferdinand-kramer-kollektio-e15-02

Bilder: e15

Doch nun zu den Neuheiten: Neben dem Trio bestehend aus Sessel, Sofa und streng geometrischer Liege (erstere aus 1926, Liege aus 1952) weiß vor allem der Beistelltisch FK12 Fortyforty (aus dem Jahre 1945) zu gefallen – lässt er sich doch ebenso als Regalsystem nutzen. Dank der unterschiedlichen Pulverbeschichtungen lassen sich so farbenfrohe Kombinationen erstellen!


Weitere Artikel:

2 Kommentare

    • P
    • // > 30.01.13 @ 23:17

    Alle Entwürfe von 1912??? Da war Ferdinand Kramer gerade mal 14 Jahre alt.
    Er war zwar genial, aber die Entwürfe (Sofa und Sessel) stammen aus den 20er Jahren, die Liege aus der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg, als er aus der seinem Exil in den USA zurück gekehrt ist und die Universität in Frankfurt wieder aufgebaut hat!

    Super Recherche!

    • unhyped
    • // > 31.01.13 @ 00:06

    Hallo „P“, die Jahreszahlen sind korrigiert – danke für Deine Recherche!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.