DIY: Auffrischung eines gebrauchten Laufrads

DIY-Laufrad-Lackieren-Reparieren-KOKUA-Pimpen

Bastelzeit für Eltern: Ein gebrauchtes Kinder-Laufrad kann man recht einfach wieder fit machen – und mit etwas Farbe, Werkzeug und Geschick lässt sich dieses ganz nach eigenen Vorstellungen gestalten.

Der Do It Yourself-Artikel zum Neuaufbau des Fahrrads ist fast schon zum Dauerbrenner geworden. Seit diesem Umbau ist einige Zeit vergangen und inzwischen stehen dank einer kleinen Tochter ganz neue Aufgaben an. Doch mit dem aufkommenden Wunsch nach einem Laufrad findet der Artikel eine Fortführung im Kleinen – mit dem DIY zum Laufrad-Umbau!

DIY-Laufrad-Lernlaufrad-Lackieren-Reparieren-KOKUA-Balance-Bike-Lack DIY-Laufrad-Lernlaufrad-Lackieren-Reparieren-KOKUA-Balance-Bike-Teile

Durch einen glücklichen Umstand kamen wir an ein gebrauchtes Laufrad von Kokua. Das LIKEaBIKE Jumper gehört mit gefedertem Hinterbau und Alurahmen sicherlich zu den Topmodellen unter den Laufrädern. Dank der stabilen Konstruktion kann das Rad natürlich für mehrere Kinder genutzt werden – doch irgendwann nehmen auch hier  die Abnutzungserscheinungen zu.

Unser Exemplar jedenfalls dürfte schon viele kleine Nutzer gesehen haben: Die rot lackierte Gabel und Schwinge waren voll von Kratzern und Schrammen, der Lenkungsdämpfer und ein Teil der Federung fehlten, außerdem waren die Reifen platt.

Doch dank des freundlichen Kokua-Kundenservice können defekte und fehlende Teile zu absolut fairen Preisen nachbestellt werden, was den Grundstein für den Neuaufbau des Laufrads bildete. Neben dem Lenkungsdämpfer wurden somit neue Lenkergriffe, ein neues Federelement und die kurze Sattelstütze verbaut (vorhanden war nur die zweite, lange Sattelstütze). Außerdem noch neue, creme-farbene Reifen.

Der Plan war Folgender: Die stark abgenutzten roten Teile (Gabel und Schwinge) sollten neu in mint lackiert werden. Und in Kombination mit den neuen, hellen Reifen sollte das Rad dann auch etwas eleganter erscheinen.

DIY-Laufrad-Lernlaufrad-Lackieren-Reparieren-KOKUA-Balance-Bike-SchleifenDIY-Laufrad-Lernlaufrad-Lackieren-Reparieren-Spray-Bike-Spruehfarbe-Farbe DIY-Laufrad-Lernlaufrad-Lackieren-Reparieren-Spruehbox-Spray-Bike

Für die Neulackierung wurden erstmal alle Teile demontiert (mehr als gängige Inbusschlüssel und Schraubendreher sind dazu nicht nötig) und gereinigt. Da die Kratzer und Schrammen bis tief unter die Lackoberfläche reichten, wurden diese Stellen mit Schleifpapier glattgeschliffen (im Nachhinein aber nicht glatt genug, da manche Kratzer auch nach der Lackierung noch zu erahnen sind). Der Rest der zu lackierenden Flächen wurde ebenfalls leicht angeschliffen, damit der Lack besser haftet.

Stichwort Lack: Hier bot sich endlich die Gelegenheit, den speziellen Fahrrad-Sprühlack von Spray.Bike zu testen. Dank des riesigen Farbangebots gab es den passenden Mint-Farbton, genauer gesagt das Milan Celadon 1 aus der Historic Collection. Wie sich das Spray selbst verhält und nutzen lässt, gibt es hier demnächst in einem eigenen Artikel zu lesen. Grundsätzlich sollte man das Lackieren mit einem Farbspray stets im Freien machen und zudem die Umgebung gut vor Sprühnebel schützen. Für die beiden kleinen Teile eignete sich ein Karton als Sprühbox perfekt – die Gabel konnte darin mit dem Schaft nach unten eingesteckt werden, die Schwinge mit einem kleinen Haken oben aufgehängt werden. Nach erfolgreicher Lackierung bildet die neue Farbe mit ihrer matten Oberfläche einen guten Kontrast zum glänzenden Rahmen.

DIY-Laufrad-Lernlaufrad-Lackieren-Reparieren-KOKUA-Balance-Bike-Mint-Creme

Danach wurde das Ganze noch mit den creme-farbenen Reifen im 12 Zoll-Format vervollständigt, was dem Rad im Vergleich zu den regulären LIKEaBIKE Jumper-Modellen einen ganz eigenen Look gibt.

Tipp: Zwar gibt es verschiedenste Laufräder und Kinder-Fahrräder mit 12″ Bereifung, allerdings sind dafür fast nur schwarze Reifen zu finden. Eine Alternativen dazu bieten aber zum Beispiel die Reifen von Kenda (K124, weiß oder K935 in gelb, blau und rot), Duro (weiß), Michelin (47-203, weiß) oder der hier im DIY genutzten von Mitas (bezogen über Kokua).

DIY-Laufrad-Lernlaufrad-Lackieren-Reparieren-KOKUA-Balance-Bike-Makeover-Refresh

Vervollständigt wurde das Rad am Ende dann natürlich – und ganz wichtig für die junge Fahrerin – mit einer Klingel. Fazit: Insgesamt ist die Reparatur und Verschönerung eines Laufrads (und das dürfte nicht nur für das Kokua-Modell gelten) eine relativ einfache Angelegenheit. Wer schonmal am Fahrrad geschraubt hat, wird auch hier keine Probleme haben!


Weitere Artikel:

1 Kommentar

    • Johannes
    • // > 26.10.17 @ 14:56

    Sehr schön geworden!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.