Frischer Wind für Desktop-PCs: HP Pavilion Wave und HP Elite Slice

hp-pavilion-wave-desktop-design-pc-beoplay-lautsprecher

Dass man auch abseits des Apple-Kosmos durchaus anspruchsvoll gestaltete Computer-Systeme finden kann, beweist HP mit zwei neuen und vollkommen unterschiedlichen Desktop-Systemen: Dem HP Pavilion Wave und dem modularen HP Elite Slice.

Im Vergleich zu Smartphones, Tablets und Laptops spricht über Desktop-Computer inzwischen fast schon niemand mehr – und doch dürfte die Mehrheit täglich an einem solchen System arbeiten. Das gesunkene Interesse mag aber auch dadurch begründet sein, dass man mit dem PC nach wie vor eine dieser hässlichen, grauen Kisten verbindet. Wenn es um schicke PCs geht, spricht man nicht ohne Grund vom Mac.

HP bringt nun aber frischen Wind in das Thema Desktop-Computer und liefert gleich zwei interessante Systeme – beide in Kooperation mit den dänischen Audiospezialisten von BeoPlay (dem jungen Sublabel von Bang & Olufsen). Und dass diese Kooperation über den schnöden Einbau eines unsichtbaren Lautsprechers hinausgeht, sieht man dem neuen HP Pavilion Wave auf den ersten Blick an: Statt eines Computersystems könnte man ihn auch mit einem aktuellen Lautsprecher verwechseln. Das Gehäuse in Form einer Säule mit der Standfläche eines abgerundeten Dreiecks ist mit einem melierten Gewebestoff ummantelt, was dem Gerät eine wohnliche Anmutung verleiht. Im Inneren des Rechners ist ein Mono-Lautsprecher verbaut, welcher den Klang nach oben abstrahlt und in alle Richtungen reflektiert. Der Pavilion Wave kommt mit Windows 10, Intel Core-Prozessoren der 6. Generation, SSD und Festplatte, Anschlüssen in Form von 3 USB 3.0, 1 USB 3.1 Type-C, HDMI und DisplayPort sowie drahtlosen Verbindungsmöglichkeiten per W-Lan und Bluetooth. 

hp-pavilion-wave-desktop-design-pc-beoplay-lautsprecher-2hp-pavilion-wave-desktop-design-pc-beoplay-lautsprecher-3

Als zweites System HP mit dem Elite Slice den bisher kleinsten Desktop PC von HP auf den Markt. Abgesehen von den kompakten Abmessungen mit gerade mal 16,5 cm Seitenlänge besticht der Elite Slice vor allem durch den modularen Aufbau. Das Herzstück des Systems bildet der Rechner selbst, welcher mit mit Windows 10, Intel Core-i5 Prozessor, 256 GB SSD, Anschlüssen in Form von 2 USB 3.1, 2 USB 3.1 Type-C (Ladeanschluss und Verbindung zu den Modulen), HDMI und DisplayPort sowie drahtlosen Verbindungsmöglichkeiten per W-Lan und Bluetooth ausgestattet ist. Weiteres durchdachtes Detail: An der Oberfläche des Slice lassen sich Smartphones drahtlos aufladen!

Unter den Rechner lassen sich dann verschiedene Module – einzeln oder zusammen – andocken: Neben einem mit BeoPlay entwickelten Audiomodul gibt es zur Speichererweiterung ein sogenanntes ODD-Modul sowie ein weiteres VESA Basis-Modul, um den Slice problemlos an einem festen Platz montieren zu können. 

Das Audiomodul bringt eine Freisprecheinrichtung oder einen Multimedia-Player mit bidirektionaler Noise Cancellation, einem Dual-Mikrofon-Array, drei Lautsprechern und einem Audioverstärker. Strom erhalten die Module übrigens über eine integrierte USB Typ-C-Steckverbindung, es fällt also kein hässlicher Kabelsalat auf der Rückseite an. 

hp-elite-slice-desktop-modular-design-pc-1 hp-elite-slice-desktop-modular-design-pc-4 hp-elite-slice-desktop-modular-design-pc-3

Mit dem Pavilion Wave und Elite Slice bringt HP also zwei Modelle auf den Markt, die dem klassischen Desktop-Computer einen frischen Anstrich verleihen und zeigen, dass man auch abseits von Apple gut gestaltete Computer finden kann!

"


Weitere Artikel:

1 Kommentar

    • Joachim
    • // > 21.09.16 @ 18:00

    Wow!
    Ein tolles Ding. Das Design ist echt unglaublich elegant und ist kein Vergleich zum klasischen Tower. Ich werde mir den Rechner definitiv auf meine Weihnachtswunschliste schreiben.

    Grüße, Joachim

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.