Fujifilm X-E3: Systemkamera mit Touchscreen und Bluetooth-Funktion

Fujifilm-X-E3-Spiegellose-Kompakt-Kamera-Retro-Design-Bluetooth-Touchscreen-Mood

Mit der X-E3 präsentiert Fujifilm eine neue und kompakte Systemkamera: Neben einem hochauflösenden Bildsensor mit 24 Megapixeln sind dabei vor allem das Touchscreen-Display und die Bluetooth-Funktion als Neuerungen interessant.

Als Nachfolger der Anfang 2016 vorgestellten der X-E2S kommt nun die neue Fujifilm X-E3 – und mit an Bord sind zahlreiche Neuheiten. Technisch orientiert sich die X-E3 dabei an der ebenfalls recht neuen Fujifilm X-T20: So sind der X-Trans-Bildsensor mit 24 Megapixeln im APS-C-Format und der hochauflösende OLED-Sucher ebenso verbaut wie ein Touchscreen-Display. Letzteres ist bei der X-E3 allerdings leider nicht beweglich bzw. klappbar.

Fujifilm-X-E3-Spiegellose-Kompakt-Kamera-Retro-Design-Bluetooth-Touchscreen-Silber-Front Fujifilm-X-E3-Spiegellose-Kompakt-Kamera-Retro-Design-Bluetooth-Touchscreen-Silber-Rueckseite

Als neues Steuerelement gibt es nun auch bei der X-E3 einen kleinen Fokus-Joystick neben dem Display. Dieser ist schon von den größeren Modellen X-T2 und X-Pro2 bekannt, womit sich der Fokusbereich komfortabel und schnell einstellen lässt, ohne dabei die Kamera vom Auge nehmen zu müssen. Zudem wurden die Fähigkeiten des Touchscreen erweitert, womit dieser nun auch Mehrfinger- und Wischgesten erkennen kann.

Als erste Kamera der X-Serie bietet die neue X-E3 die Möglichkeit, die Bilddaten über eine energiesparende Bluetooth-Schnittstelle drahtlos auf ein Smartphone oder Tablet zu übertragen. Die WiFi-Funktion ist übrigens weiterhin als Alternative zur kabellosen Datenübertragung vorhanden.

Fujifilm-X-E3-Spiegellose-Kompakt-Kamera-Retro-Design-Bluetooth-Touchscreen-Schwarz-Oben Fujifilm-X-E3-Spiegellose-Kompakt-Kamera-Retro-Design-Bluetooth-Touchscreen-Schwarz-Front

In Sachen Videos nimmt die X-E3 sowohl in Full HD oder Ultra HD (4K) auf. Natürlich sind auch bei ihr die beliebten Filmsimulationen verfügbar. Für bessere Klangqualität lässt sich zudem ein externes Mikrofon anschliessen, zur Bildkontrolle kann die Kamera mit einem externen Bildschirm verbunden werden.

Ab Ende September 2017 soll die Fujifilm X-E3 in den Farben Schwarz und Silber verfügbar sein. Zusammen mit dem Fujinon XF18-55mm Objektiv (F2.8-4 R LM OIS) wir die Preisempfehlung bei 1.299 Euro liegen, für das Kameragehäuse allein ohne Objektiv werden 899 Euro fällig.


Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.