Ikea Skogsta: Massive Möbel und Accessoires aus Akazienholz

Ikea-Skogsta-Design-Kollektion-2015-Massivholz-Akazie-1

Der August naht, und mit ihm eine neue Designkollektion „Skogsta“ von Ikea: Im Zentrum stehen dabei robuste und damit nachhaltige Möbel und Accessoires aus massivem Akazienholz, welche besonders langlebig sein sollen.

Die Skogsta-Kollektion umfasst mit Tischen, Bänken, Hockern und Stühlen sowie Küchen- oder Werkstattmodulen echte Großmöbel – allerdings sollte man keineswegs die kleineren Teile aus dem Blick lassen:

Ikea-Skogsta-Design-Kollektion-2015-Massivholz-Akazie-2Ikea-Skogsta-Design-Kollektion-2015-Massivholz-Akazie-5 Ikea-Skogsta-Design-Kollektion-2015-Massivholz-Akazie-4

So gibt es zum Beispiel mehrere, unterschiedlich große und stapelbare Holzkisten, die Erinnerungen an die klassische Weinkiste aufkommen lassen. Weiteres Highlight ist eine tragbare Aufbewahrungskiste, welche sich – ebenso wie die genannten Kisten – universell einsetzen lässt: Sowohl in Küche und Speisekammer, wie auch in der Werkstatt oder im Garten machen die praktischen Helfer eine gute Figur. 

Ikea-Skogsta-Design-Kollektion-2015-Massivholz-Akazie-6Ikea-Skogsta-Design-Kollektion-2015-Massivholz-Akazie-3Ikea-Skogsta-Design-Kollektion-2015-Massivholz-Akazie-9

Zudem gibt es mit unterschiedlich großen Schneidebrettern, Boxen zur Aufbewahrung von Kleinteilen und einem Regal weitere nützliche Skogsta-Teile. Diese sind ebenso aus massiver Akazie gefertigt und sollen über viele Jahre haltbar sein – inklusive natürlicher Spuren der Alterung. „Mit der Zeit werden diese schlichten Möbelstücke bezaubernd altern, denn die Spuren des täglichen Gebrauchs werden dazu ihren ganz individuellen Beitrag leisten“, sagt übrigens Ikea selbst dazu.

Ikea-Skogsta-Design-Kollektion-2015-Massivholz-Akazie-8 Ikea-Skogsta-Design-Kollektion-2015-Massivholz-Akazie-7

Die Skogsta-Kollektion ist ab August 2015 bei Ikea erhältlich und dürfte – wie alle Ikea-Designkollektionen – nur für einen begrenzten Zeitraum erhältlich sein. Mehr Informationen dürften sich in Kürze auf der Website zu Skogsta finden lassen.


Weitere Artikel:

1 Kommentar

    • IKEA nervt!
    • // > 03.08.15 @ 17:07

    Die Kollektion sieht so angenehm nicht nach IKEA aus und trotz meiner Bauchschmerzen bzgl. einer Kette, die Kunden gern quält (siehe die Beispiele) machte ich mich auf nach Hannover. Zwar schon grummelig, online sind keine Preise, Maße usw. zu sehen und erst recht nicht, ob und wo die Artikel zu haben sind – warum auch?

    Dort angekommen, war der gesamte Parkplatz gesperrt – Samstags. Ab ins Parkhaus, grrrh.

    Am Beratungsschalter habe ich gefragt: Die Bänke sind da. Der Bartisch nicht. Der käme auch den ganzen August nicht rein. Ob iBurgwedel, Bielfeld oder Osnabrück mehr Glück versprächen? Leider nein!

    Die Kisten seien in der Abteilung „Verstauen“ im 1. OG. Dort angekommen habe ich alles abgesucht und ziemlich genervt die nächte Verkäuferin gefragt. „Das ist alles oben im zweiten Stock!“ – wo es keine Einkaufswagen gibt, aber Fahrstühle, die nur nach oben fahren, GRRH!

    Es fehlten die kleine Servierplatte, der Metzgerblock, der Barwagen, einige kleine Kisten, das Regälchen und manch anders war schon ausgedünnt.

    Warten an der Kasse….. und dann endlos an der Warenausgabe, wegen zwei Bänken, die ich unter den Arm klemmen kann, während in der SB-Halle Artikel liegen, die ich meine Kräfte völlig überfordern. GRRRHHH!

    Die Bänke sind toll und man fühlt sich als Kunde wergeschätzt, wenn man sie flugs zusammenbaut. Die Kisten sind der Gag. Die Aufbauanleitung sieht vor, man solle sie mittels der Dübel zusammenstecken und zum Schluss verschrauben. Da die Löcher bei allen Kisten aber so gross sind, daß kein Dübel hält, schraubt man sehr mühselig von Hand (das Hartholz knackste und ich traute mich nicht einen Akkuschrauber zu nehmen) außerdem galt es ja lose Teile zu halten, zu fixieren und gleichzeitig zu schrauben.

    Sollte IKEA Produkte wie die Bänke verstärkt in das Programm nehmen und wieder mehr Personal einstellen, werde ich wieder zu IKEA Kundin, ich war mal Fan, lange ist es her… Sonst wohl nicht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.