Konzept für klappbares E-Bike: Ford MoDe:Flex

Ford-MoDe-Flex-Konzept-E-Bike-Faltbar-Faltrad-1

Längst haben auch die Autobauer erkannt, dass ganzheitliche Mobilitätskonzepte in der Zukunft immer wichtiger werden – wozu natürlich auch Fahrräder und E-Bikes gehören. Von Ford kommt nun mit dem „MoDe:Flex“ ein Konzeptrad, welches sich für den Transport im Auto ganz einfach verkleinern lässt.

Vorweg ist zu sagen, dass es sich beim MoDe:Flex nicht wirklich um ein Klapprad handelt. Vielmehr werden Vorderteil und Hinterteil des Rads ineinander gesteckt und können so auch wieder getrennt werden – wodurch sich das Rad deutlich einfacher im Kofferraum eines Autos verstauen lässt.

Ford-MoDe-Flex-Konzept-E-Bike-Faltbar-Faltrad-2

Mit einer eigenen Smartphone-App namens MoDe:Link soll der Fahrer zudem in Echtzeit Informationen zur Fahrtroute und der Verkehrslage, zum Wetter und Gesundheits- sowie Fitnessdaten erhalten. Auch will die App passende Informationen zur Integration anderer Verkehrsmittel liefern – zum Beispiel wo der nächste Bahnhof ist und wann dort der Zug zum gewünschten Ziel abfährt.

Die elektrische Antriebstechnik des E-Bikes mit Akku und Mittelmotor ist im Bereich des Sattelrohrs untergebracht, zu den technischen Details hält sich Ford leider bedeckt. Ebenso liegen keine Informationen vor, ob und wann das Rad überhaupt in Serie gehen wird. So bleibt das MoDe:Flex vorerst nur ein werbewirksamer aber durchaus interessanter Blickfang.


Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.