LUMIX DMC-TZ101: Ambitionierte Kompaktkamera mit großem Zoom-Objektiv

Panasonic-Lumix-DMC-TZ101-Travelzoom-Reisekamera-Zoom-1-Zoll-Sensor-1

Mit der neuen Lumix DMC-TZ101 stellt Panasonic eine interessante Neuheit vor: Die Kamera bringt einen vergleichsweise großen 1″ Sensor mit großem Zoomobjektiv in einem äußerst kompakten Gehäuse unter!

Neu von Panasonic ist die Lumix DMC-TZ101 – eine weitere Kompaktkamera, die den vielfach gelobten und 1 Zoll großen Bildsensor aus der Sony RX100 nutzt. Die Qualitäten des Sensors mit seiner Auflösung von 20 Megapixeln sind hinlänglich bekannt und seine Bildqualität gilt nach wie vor – gemessen an der Größe – als hervorragend.

Bisher konnte man zwei Kategorien an Kameras ausmachen, die diesen Sensor nutzen: Zum einen die inzwischen vier verschiedenen RX100-Modelle von Sony – alles sehr kompakte Fotoapperate mit lichtstarken Objektiven und recht kurzem Zoombereich. Zum anderen findet der Sensor in den beiden Sony RX10-Modellen und der Panasonic Lumix FZ1000 Verwendung: Diese kommen mit recht großem Gehäuse daher, bieten dafür aber auch einen großen Zommbereich von bis zu 200 mm (RX10) bzw. 400 mm (FZ1000).

Panasonic-Lumix-DMC-TZ101-Travelzoom-Reisekamera-Zoom-1-Zoll-Sensor-2 Panasonic-Lumix-DMC-TZ101-Travelzoom-Reisekamera-Zoom-1-Zoll-Sensor-3

Die neue TZ101 versucht nun, das Beste beider Welten zu vereinen: Das Gehäuse der Kamera ist ist mit Abmessungen von 11,1 x 6,5 x 4,4cm und einem Gewicht von 312g nur minimal größer als das der RX100-Modelle. Highlight ist aber das 10fach-Zoom-Objektiv mit einem Zoombereich von 25 bis 250mm (Kleinbild-equivalent) und einer 5-Achsen-Bildstabilisierung. Bei Offenblende ist das Objektiv mit F2.8 sogar recht lichtstark, im Telebereich geht es dann aber schnell auf F5.9 zurück.

Zum Vergleich: Sonys RX100 III und IV bieten nur ein 2,9fach-Zoom-Objektiv, sind dafür aber mit F1.8–2.8 im Weitwinkelbereich lichtstärker. Die großen Modelle RX10 bieten ein 8,3fach-Zoom-Objektiv bei konstanter Lichtstärke von F2.8 bzw. im Fall der Lumix FZ1000 ein 16fach-Zoom-Objektiv mit einer Lichtstärke von F2.8 bis F4.

Somit dürfte die neue Lumix TZ101 besonders für alle interessant sein, die eine hosentaschentaugliche Kamera suchen, die trotzdem auf einen großen Zoom bei bestmöglicher Bildqualität nicht verzichten möchten.

Doch auch der restliche Funktionsumfang kann sich sehen lassen: So besitzt die Kamera einen digitalen Sucher mit einer Auflösung von 1,2-Megapixeln und einen – nicht beweglichen – Touchscreen für sichere Bildkontrolle sowie eine komfortable Bedienung. Innovative Funktionen wie Post-Focus sind ebenso vorhanden wie die Möglichkeit zu 4K-Videoaufnahmen bei 25 Vollbildern pro Sekunde, die Dauer pro Aufnahme ist aber auf 15 Minuten beschränkt.

Für hochpräzise und blitzschnelle Fokussierung sorgt der nun erstmals auch in die kompakten TZ-Modelle integrierte Hybrid-Kontrast-Autofokus, der sich besonders bei größerer Brennweite positiv bemerkbar macht. Auch manuelle Einstellungen – angefangen bei unabhängigen Einstellrädern und dem Multifunktionsring am Objektiv über das manuelle Fokussieren bis hin zur Aufnahme im RAW-Format – sind möglich.

Letztlich bietet die Lumix TZ101 dank integriertem WiFi auch die Möglichkeit, Aufnahmen per Fernsteuerung über das Smartphone zu machen sowie die aufgenommenen Fotos und Filme einfach auf den Computer oder Smartphones zu übertragen.

Panasonic-Lumix-DMC-TZ101-Travelzoom-Reisekamera-Zoom-1-Zoll-Sensor-4

Die Lumix TZ101 mit ihrem hochwertigem, schwarzem Metallgehäuse ist ab März 2016 erhältlich, die unverbindliche Preisempfehlung steht noch nicht fest. Sicher hingegen ist schon jetzt, dass die Kamera für viele Interessenten aus dem RX100- und RX10-/FZ1000-Lager höchst spannend sein dürfte!


Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.