Neue Hardware, neue Software: Sonos PLAY:5 und Trueplay zur Klanganpassung im Raum

Sonos-Play-5-Wireless-Lautsprecher

Mit dem neuen PLAY:5 spendiert Sonos seinem größten Lautsprecher eine ebenso große Aktualisierung. Und mit Trueplay erhält die Sonos-Software die Möglichkeit, den Klang der Lautsprecher individuell auf die räumlichen Gegebenheiten anzupassen.

Sonos-Play-5-Wireless-Lautsprecher-Design

Schon äußerlich sieht man dem Sonos PLAY:5 an, dass er überarbeitet wurde. Das Design ist und deutlich moderner und entspricht in der Formsprache mit klaren Flächen, großen Eckradien und dem mittigen Sonos-Label dem zuletzt präsentierten Sonos Boost. Das neue Lautsprecher-Gehäuse ist übrigens auch feuchtigkeitsbeständig und hält hoher Feuchtigkeit stand, beispielsweise im Badezimmer bei laufender Dusche.

Mit Abmessungen von 364 x 203  x 154 mm ist der neue PLAY:5 etwas niedriger und dafür etwas tiefer als der Vorgänger (365 x 217  x 123 mm). Statt fünf kommt das neue Modell mit sechs digitalen Verstärkern der Klasse D, welche für drei Hochtöner und drei Mitteltöner zuständig sind.

An Anschlüssen sind wie gehabt ein Netzwerkanschluss und der 3,5-mm-Audioeingang mit automatischer Erkennung vorhanden. Über diesen analogen Audioeingang kann jedes externes Audiogerät (wie z. B. CD- oder MP3-Player, TV, DVD, VCR, Radio oder gar ein Plattenspieler) angeschlossen werden und Musik auf allen Sonos-Lautsprechern im eigenen Sonos-Netz abspielen. Für eine zuverlässige Drahtlos-Verbindung sind im neue PLAY:5 nun sechs Antennen verbaut.

Sonos-Play-5-Wireless-Lautsprecher-Technik Sonos-Play-5-Wireless-Lautsprecher-Detail

An der Oberseite des PLAY:5 befindet sich eine berührungsempfindlicher Taster, mit dem sich die Musik ganz praktisch direkt am Lautsprecher steuern lässt: Einfach antippen, um lauter oder leiser zu machen, und wischen, um zum vorherigen/nächsten Song zu gelangen.

Wie gewohnt lassen sich zwei Lautsprecher mit der Sonos-Software zu einem Stereopaar verbinden, so auch jetzt beim neuen PLAY:5. Auch ist eine 5.1-Setup mit der Sonos PLAYBAR, einem Sonos SUB und zwei PLAY:5 machbar.

Mehr Flexibilität gibt es in diesem Zusammenhang beim Aufstellen der Lautsprecher: Die neuen PLAY:5 können jetzt auch vertikal montiert werden.

Sonos-Play-5-Wireless-Lautsprecher-True-Play-Tuning-Software

Mit der entsprechenden Sonos-Software (als App für Smartphones und Tablets oder für Mac und Windows) empfängt der PLAY:5 wie gewohnt Musik. Neben der eigenen Musiksammlung lassen sich so ganz einfach Internetradiosender und die beliebtesten Online-Musikdienste (Spotify, Pandora, Deezer, TuneIn, SiriusXM, Google Play Music, SoundCloud, Amazon Music, iHeartRadio, Rhapsody, Rdio, Qobuz, Tidal, aktuell aber ohne Apple Music) nutzen.

Wirklich neu ist in Sachen Software allerdings die Funktion „Trueplay“. Diese ist für alle Nutzer eines Sonos PLAY:1, PLAY:3 und eben PLAY:5 (auch das inzwischen alte Modell) verfügbar, allerdings aktuell nur auf iOS-Geräten (iPhones, iPads).

Trueplay misst mit dem iPhone oder iPad, wie die Wände, Möbel und andere Oberflächen in einem Raum den Klang reflektieren. Dann passt es die Sonos Lautsprecher so an, dass sie für ihren Aufstellort ein Optimum an Klang erreichen. Das klingt nach Zauberei, soll aber ersten Berichten nach tatsächlich überraschend gut funktionieren.

Mit einem Preis von rund 580 Euro ist der neue Sonos PLAY:5, wie auch die anderen Lautsprecher von Sonos, kein Schnäppchen. Allerdings: Die Produkte sind stets ziemlich gut durchdacht und werden vom Hersteller über einen langen Zeitraum mit Aktualisierungen und Verbesserungen unterstützt – was sich auch am aktuellen Updaten mit Trueplay wieder einmal zeigt.


Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.