Plattenspieler für High-End-Ansprüche: Technics SP-10R und SL-1000R

Technics-SL-1000R-High-End-Turntable-2018

Nach der Wiederauferstehung des legendären SL-1200 geht man bei Technics nun noch einen Schritt weiter und bringt mit dem Technics SP-10R und  SL-1000R ein Modell, das auch absoluten High-End-Ansprüchen gerecht werden soll.

Schon auf der vergangenen IFA wurde der Technics SP-10R angekündigt, jetzt wird es aber konkreter: Im Frühsommer will Technics den neuen direktgetriebenen Plattenspieler SP-10R sowie das entsprechende komplette Plattenspielersystem SL-1000R auf den Markt bringen.

Mit der Einführung der beiden Modelle knüpft Technics nahtlos an die beispiellose Markenhistorie im Streben nach höchsten analogen Klangerlebnissen an. So begeistert die Reihe um den legendären Plattenspieler SP-10 – welcher ursprünglich schon 1970 erschienen ist – bis heute Audiophile auf der ganzen Welt.

Klassiker: Technics SP-10MK2 (1975–1981)

Klassiker: Technics SP-10MK2 (1975–1981)

Der SP-10R und der SL-1000R führen nun dieses Vermächtnis fort, indem sie die jahrzehntelange Erfahrung der japanischen Toningenieure auf eindrucksvolle Weise mit neuesten technologischen Errungenschaften verbinden. Damit setzt Technics einen neuen Markstein für moderne Plattenspielertechnologien und unterstreicht den eigenen Anspruch an Produktentwicklung und -design für höchste analoge Vinyl-Performance.

Herzstück ist der Direktantriebsmotor mit eisenkernlosem Doppelspulen-Stator und Zwillingsrotor, welcher einen Gleichlauf mit einer Abweichung von weniger als 0,015 Prozent erzielen soll – er befindet sich damit in einem Bereich, in dem die Abweichung mit den üblichen Messmethoden nicht mehr zu erfassen ist.

Um unerwünschtes Rauschen und Vibrationen zu vermeiden, ist die Steuereinheit des SP-10R zudem vom Hauptchassis getrennt. Dabei kommt ein hochentwickeltes Schaltnetzteil zum Einsatz, das beste Regelcharakteristika für ein hohes Drehmoment erzielt.

Technics-SP10-2018-High-End-Plattenspieler-Turntable

Neustes Modell: Technics SP-10R

Beim SP-10R handelt es sich um ein reines Laufwerk ohne Tonarm und Zarge – dieses Modell ist auch kompatibel mit den älteren Technics SP-10MK2 und SP-10MK3 Modellen. Nutzer können also das Laufwerk austauschen, dabei aber den bestehenden Tonarm samt Zarge weiternutzen.

Im Unterschied dazu liefert Technics beim SL-1000R neben dem Laufwerk auch eine passende Aluminium-Zarge samt Tonarm mit – ein statisch ausbalancierter Universaltonarm in S-Form, der mit einem leichten, aber hoch dämpfenden Armrohr aus Magnesium ausgestattet ist.

Mit dem neuen Modell spricht Technics also vorwiegend High-End-Nutzer an, die auf absolute Perfektion Wert legen – was sich sicherlich auch im Verkaufspreis widerspiegeln dürfte. Dieser ist aktuell noch nicht bekannt, dürfte dann aber spätestens beim Erscheinen der Modelle im Frühsommer klar sein.


Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.