Revolights für den Rest der Welt: Die neue Fahrradbeleuchtung „City v1.0“

Selten machte ein neues Zubehörteil für Fahrräder solch Furore, wie Revolights im letzten Jahr. Kurz zusammengefasst handelt es sich bei Revolights um ein Beleuchtungs-System für’s Fahrrad, welches aus LED-Ringen besteht, die an jeder Felgenseite montiert sind. Bei Stillstand blinken die LEDs vorne weiß und hinten rot im Kreis. Nimmt das Rad fahrt auf, bildet sich ein feststehender und leuchtender Halbkreis. Klingt kompliziert, ist aber denkbar einfach und sieht höchst spektakulär aus:

Gestartet war das Beleuchtungs-System ursprünglich als Kickstarter-Projekt im Sommer 2011, die ersten Auslieferungen gab es dann im letzten Jahr. Geliefert wurde jedoch nur innerhalb Nordamerikas, was sich mit dem heutigen Tag ändert: Ab sofort kann Revolights auch offiziell nach Deutschland bestellt werden (die ersten Bestellungen werden aber erst ab Juni versendet)!

Doch damit nicht genug: Zusammen mit der internationalen Verfügbarkeit wurde das Produkt auch leicht überarbeitet und heisst nun City v1.0. Im Unterschied zur ursprünglichen Version (welche ab sofort unter dem Namen „KS Limited Edition“ abverkauft wird) kann das System nun auch an Felgen mit höherem Profil montiert werden. Zum Preis von $ 229 kommen leider noch satte $ 60 für den Versand nach Deutschland hinzu, womit man bei ca. 220 Euro landet.

Die Leuchtkraft lässt sich auf den Videos schwer beurteilen, der Lichtkegel nach vorne scheint jedenfalls nicht besonders hell zu sein. Allerdings dürfte sich das System sowieso mehr an den Stadtfahrer richten (wozu nun auch der neue Name „City“ passt) – und hier ist das „gesehen werden“ von anderen Verkehrsteilnehmern ein ebenso wichtiger Aspekt, bei dem Revolights weit vorne liegt, zumal es auch von der Seite perfekt erkennbar ist.


Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.