Sonos Boost: Verstärkung für das kabellose Musik-System von Sonos

Sonos-Boost-Wireless-Verstaerker-Nachfolger-Bridge-1

Neuigkeiten vom Sonos-System: Zum einen lassen sich mit der aktuellen Software-Version die beliebten Sonos-Lautsprecher auch direkt ins eigene W-Lan einbinden. Es ist also keine Voraussetzung mehr, beispielsweise mit der Sonos Bridge ein eigenes Funknetz aufzubauen. Und trotzdem empfiehlt sich dieses eigene Funknetz nach wie vor für eine bestmögliche Musikübertragung – wofür Sonos mit dem Sonos Boost gleich eine brandneue Hardware auf den Markt bringt.

Doch nochmals zurück zum Anfang: Bisher musste man entweder einen Sonos-Lautsprecher direkt per Kabel mit dem Router verbinden, oder man nutze dafür die Sonos Bridge. Diese baut dann ein Sonos-eigenes Funknetz auf und bindet alle Sonos-Lautsprecher drahtlos ein. Neu ist nun, dass man auf den Anschluss einer Sonos-Komponente an den Router ganz verzichten kann; dann nutzen die Sonos-Lautsprecher das vorhandene W-Lan. Wer so günstig wie möglich ins Sonos-System einsteigen will, braucht ab sofort also einfach einen Sonos PLAY:1 zu kaufen und bindet diesen mit der Sonos-Software in sein vorhandenes W-Lan ein.

Um allerdings eine möglichst störungsfreie Musikübertragung zu erreichen, empfiehlt Sonos nach wie vor den Aufbau des eigenen Sonos-Funknetzes – ebenso ist diese Voraussetzung, wenn man ein 3.1 oder 5.1 Heimkinosystem aufbauen will. Der Artikel „Kabellose Musikübertragung via WLAN: AirPlay und Sonos im Vergleich“, in welchem das Sonos-System ausführlich vorgestellt wird, ist inzwischen auch dahingehend aktualisiert.

Sonos-Boost-Wireless-Verstaerker-Nachfolger-Bridge-2 Sonos-Boost-Wireless-Verstaerker-Nachfolger-Bridge-3

Hier kommt nun der neue Sonos Boost ins Spiel! Im Grunde kann man das Gerät als Weiterentwicklung (auf lange Sicht wohl auch als Nachfolger) der inzwischen in die Jahre gekommenen Sonos Bridge betrachten: Der Boost erfüllt weitgehend gleichen Aufgaben, soll aber in allen Belangen bessere Leistung bieten:

  • Funkreichweite vergleichbar mit teuren Routern in Profi-Qualität
  • Lückenloses 360-Grad-Signal durch Wände und Decken
  • Neutralisiert Netzwerkstörungen durch andere Wireless-Geräte
  • Auch für eine Wireless-Verbindung der PLAYBAR mit einem SUB und hinteren Lautsprechern geeignet

Der Sonos Boost ist ab sofort für 99 Euro erhältlich. Damit ist er zwar rund doppelt so teuer wie die Sonos Bridge, bietet dafür aber die aktuellste Technik – und kommt im neuen Sonos-Gehäusedesign.


Weitere Artikel:

2 Kommentare

    • Reithmayer-Neidl
    • // > 29.06.15 @ 10:30

    Besitze 3 Sonos Lautsprecher . 1 Boost Gerät und möchte fragen welches Gerät mir
    fehlt um die Lautsprecher auch ohne Elektroanschluss -Kabel bedienen zu können.
    Besten Dank
    G. Reithmayer-Neidl

    • Frank
    • // > 01.07.16 @ 08:28

    das allerneuste e-wireless System….

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.