Sony PS-HX500: Plattenspieler für High-Res Audioaufnahmen

Sony-PS-HX500-Plattenspieler-High-Res-Vinyl-Schallplatte-Aufnahme-Recorder-3

Es geht munter weiter mit der Ankündigung neuer Plattenspieler: Nachdem Technics den neuen 1200er zeigte, folgt nun Sony mit dem PS-HX500 – ein minimalistischer HiFi-Dreher, der insbesondere mit seinem integrierten Audiointerface punkten möchte.

Schon rein äußerlich kann man den neuen Sony PS-HX500 als Gegenentwurf zu den geradezu überladenen DJ-Drehern werten: Sein aufgeräumtes Gehäuse mit nur einer Bedientaste und dem geraden Tonarm gibt dem Plattenspieler einen äußerst cleanen Look, der auf Anhieb gefällt!

Sony-PS-HX500-Plattenspieler-High-Res-Vinyl-Schallplatte-Aufnahme-Recorder-1 Sony-PS-HX500-Plattenspieler-High-Res-Vinyl-Schallplatte-Aufnahme-Recorder-2

Grundsätzlich handelt es sich beim PS-HX500 um einen riemengetriebenen, manuellen Plattenspieler. Im Gegensatz zum direktgetriebenen Technics steuert hier also der Motor den Plattenteller per Riemen an – ein unter HiFi-Geräten durchaus geläufiges Verfahren. Die Geschwindigkeit lässt sich per Schalter an der Oberseite des Spielers zwischen 33 1/3 und 45 Umdrehungen pro Minute umschalten. Für geringe Störungseinflüsse von außen sollen die 30 mm dicke MDF-Gehäusebasis ebenso sorgen, wie die gedämpften Gerätefüße und ein stabiler Aluminium-Plattenteller mit 5 mm dicker Gummimatte. Für einen einfachen Anschluss an heimische HiFi-Komponenten besitzt der PS-HX500 einen integrierten Phono-Vorverstärker, welcher sich auf Wunsch nutzen lässt. Der vormontierte MM-Tonabnehmer wird nicht genauer spezifiziert, lässt sich aber nachträglich gegen andere Modelle austauschen.

Als besonderes Feature bewirbt Sony den integrierten D/A-Wandler, mit dem sich via USB 2-Anschluss Audioaufnahmen vom Plattenspieler auf dem Mac/PC machen lassen. Nun ist ein integrierter USB-Anschluss nicht gerade neu und insbesondere preiswerte Plattenspieler haben einen solchen integriert. Diese will der PS-HX500 allerdings mit High-Res-Auflösung locker übertrumpfen – so sollen Aufnahmen mit dem von der SACD bekannten Direct Stream Digital (DSD) mit bis zu 5,6 MHz möglich sein, zudem kann man den Audiostream als WAV-Datei mit bis zu 24 Bit/192 kHz speichern. Möglich macht dies eine kostenlose Software von Sony, grundsätzlich dürfte sich der Plattenspieler aber auch mit jeder anderen Audiosoftware für Aufnahmen nutzen lassen.

Sony-PS-HX500-Plattenspieler-High-Res-Vinyl-Schallplatte-Aufnahme-Recorder-4

Wie gut das integrierte USB-Interface arbeitet, muss der neuen Sony PS-HX500 erst in der Praxis beweisen – falls man diese doch recht zeitaufwändige Möglichkeit der digitalen Archivierung denn überhaupt nutzen möchte. Abgesehen davon ist der PS-HX500 ein attraktiver HiFi-Spieler mit alltagstauglicher Ausstattung. Zum Preis von rund 500 Euro kommt der Plattenspieler ab Mai mit Staubschutz-Cover, 7-inch-Adapter sowie USB- und Phono-Kabeln.


Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.