Spray.Bike: Spezieller Sprühlack zum Lackieren von Fahrrädern

Spray-Bike-Spruehfarbe-Lack-Fahrrad-Spray-Pulverbeschichtung-2

Nach zwei Jahren Entwicklungszeit gibt es mit dem Spray.Bike eine speziell für Fahrräder entwickelte Sprühfarbe, mit der man Fahrradrahmen und Anbauteile einfach und gut selbst lackieren und individualisieren kann!

Wer schonmal mit herkömmlichen Sprühfarben versucht hat, einen Fahrradrahmen zu lackieren, kennt die Probleme: Der Lack ist meist zu flüssig, es entstehen Tropfen und Farbnasen und insgesamt kommt man selten zu einem befriedigenden Ergebnis.

Das speziell entwickelte Spray.Bike soll nun einiges einfacher machen: Die hochpigmentierte Acrylfarbe soll einer sich ähnlich einer Pulverbeschichtung auftragen lassen und somit ein ungewolltes Tropfen oder Farbnasen unterbinden.

Spray-Bike-Spruehfarbe-Lack-Fahrrad-Spray-Pulverbeschichtung-1

Für eine einfache Handhabung spricht auch, dass das Spray keine separate Grundierung benötigt. Das UV- und wetterfeste Spray lässt sich übrigens auf allen Fahrradrahmen und Teilen nutzen, egal ob dieser aus Stahl, Aluminium oder Carbon gefertigt ist. Für einen deckenden Farbauftrag sollten mindestens zwei Farbschichten aufgetragen werden, die Trocknung einer Farbschicht ist mit  zwei Stunden recht schnell erledigt. Mit einem Klarlack-Spray kann am Ende dem Rahmen eine seidenmatte oder glänzende Oberfläche verliehen werden. Die Macher von Spray.Bike stellen auf der Website auch viele Möglichkeiten vor, wie Rahmen mehrfarbig und mit Mustern gestaltet werden können.

Insbesondere die Farbauswahl lässt kaum Wünsche offen: Insgesamt stehen 48 Farbtöne zur Verfügung, darunter auch fluoreszierende Farben. Die ganze Auswahl gibt es hier zu sehen. Der Preis für eine  400ml Dose liegt derzeit übrigens bei erschwinglichen 11 Euro.

Spray-Bike-Spruehfarbe-Lack-Fahrrad-Spray-Pulverbeschichtung-3

Man sollte sich durchaus bewusst sein, dass das Ergebnis mit dem Spray.Bike trotz aller Vorzüge sicherlich nicht mit einer professionellen (und teuren) Lackierung mithalten kann – und dennoch dürfte das Spray für den DIY-Bereich eine interessante und preiswerte Lösung sein!


Weitere Artikel:

4 Kommentare

    • Jonny
    • // > 13.01.16 @ 16:47

    Klingt wirklich interessant… Schon jemand ausprobiert?

    • Dennis
    • // > 05.10.16 @ 09:28

    Gutes Zeug, lässt sich leicht verarbeiten. Allerdings, ist die Lackierung halt nicht so robust, wie eine Pulverbeschichtung oder professionelle Lackierung. Das kann man für den Preis wohl auch nicht erwarten. Aber wer ein altes Bike aufmotzen will, ist hier richtig.

    • unhyped
    • // > 07.10.16 @ 11:29

    Danke für die Info, Dennis!

    • Sanne Monin
    • // > 03.03.17 @ 18:22

    Ist dieser Spray auch in der Schweiz erhältlich?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.