Stilvolles Damenrad für den urbanen Catwalk: Schindelhauer Lotte

Schindelhauer-Damen-Ladies-Lady-Urban-Bike-Lotte-Riemenantrieb-Alfine-8-1

Leicht, wendig, pflegeleicht und dabei immer perfekt gestylt: Mit ihrer „Lotte“ bieten Schindelhauer Bikes ein höchst attraktives Damenrad, das komfortables Fahrvergnügen mit leichter Sportlichkeit verbindet. 

Die Räder von Schindelhauer wurden hier schon mehrfach vorgestellt und getestet, das Damenmodell Lotte fand bisher aber kaum Erwähnung – höchste Zeit also, dies zu ändern!

Mit ihren zarten elf Kilogramm und dem elegant-puristischen Design ist Lotte sowohl optisch als auch in der Ausstattung ein echter Blickfang auf dem urbanen Catwalk. Statt mit einer herkömmlichen Kette kommt das Rad über einen Zahnriemenantrieb aus Carbonfasern in Fahrt. Lästige Kettenpflege oder Schmutz an den Beinen gehören damit der Vergangenheit an. Mehr noch, durch den sauberen und leisen Gates Carbon Drive Antrieb kann man absolut geräuschlos zum nächsten Ziel gleiten. 

Schindelhauer-Damen-Ladies-Lady-Urban-Bike-Lotte-Riemenantrieb-Alfine-8-3

Dank der extrem flachen und rutschfesten Plattformpedale soll übrigens das Fahren mit Ledersohlen oder High Heels möglich sein, ohne dabei abzurutschen oder die Schuhe zu strapazieren. Handgenähte Ledergriffe und der Ledersattel von Brooks sind das optische i-Tüpfelchen und die hochwertige 8-Gang-Nabenschaltung macht es möglich, auch bei längeren Tagesausflügen eine perfekte Figur abzugeben.

Mit dieser Ausstattung stellt Schindelhauers Lotte das weibliche Pendant zum Herrenmodell Ludwig VIII dar und auch preislich liegt sie mit 1.695 Euro gleichauf. Schutzbleche und den Frontgepäckträger gibt es optional als Zubehör.

Schindelhauer-Damen-Ladies-Lady-Urban-Bike-Lotte-Riemenantrieb-Alfine-8-2

Neben dem kühlen Alu-pur kann sich Lotte auch in warmem Rubinrot oder Sahneweiß gekleidet sehen lassen. Doch gleich welche Farbe ist Lotte eine stilvolle und zuverlässige Begleiterin, die spielerisch komfortables Fahrvergnügen mit leichter Sportlichkeit kombiniert. 

Übrigens: Wer auf eine umfangreichere Ausstattung ab Werk Wert legt, findet für 2.195 Euro in Schindelhauers Frieda das passende Modell. Ähnlich wie ihr männlicher Verwandter Friedrich sind bei ihr Scheibenbremsen, Schutzbleche, Beleuchtung mit Nabendynamo und ein Gepäckträger serienmäßig verbaut.


Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.