Technics-Neuheiten: Digital-Komponenten, ein HiFi-Kompaktsystem und … ein neuer Technics Plattenspieler!

Technics-Turntable-1200-1210-2016-Direct-Drive-Prototype

Wieder nutzt Technics die IFA zur Ankündigung von Neuheiten, wieder dreht die Internetgemeinde vor Jubel völlig durch: Gründe dafür sind weniger in neuen, digitalen HiFi-Komponenten zu finden sondern in der Ankündigung eines neuen Technics-Plattenspielers für 2016!

Rückblick, IFA 2014: Vor einem Jahr verbreitete sich die Nachricht über die Wiedergeburt der Marke Technics im Internet wie ein Lauffeuer und jeder hoffte dabei insgeheim auf die Neuauflage der Technics-Ikone schlechthin: dem 1200er Plattenspieler. Doch es kam ganz anders: Technics zeigte sich voll digital und – ganz im Sinne der neuen Markenstrategie hin zu High-End – vor allem hochpreisig. Von einem Plattenspieler war weit und breit nichts zu sehen, Streaming und High-Resoultion Audio waren und sind nach wie vor die Themen.

Umso größer die Überraschung, dass Technics nun doch einen Plattenspieler-Prototypen präsentiert! Und auch wenn aktuell nichts anderes als ein Laufwerk ohne Tonarm im Look einer Brotschneidemaschine zu sehen ist, geht der Wahnsinn von vorne los: An allen Ecken wird vom Nachfolger des legendären 1200/1210er DJ-Turntables gesprochen, gehofft und geträumt.

Realistisch gesehen dürften aber in spätestens einem Jahr auch diese Träumereien im Sand verlaufen sein. Technics – als Sub-Label von Panasonic – hat ganz klar den HiFi-Sektor im Auge und bewegt sich dort auch eher in Richtung High-End. Ob in dieses Umfeld ein robustes und bezahlbares Laufwerk mit Pitch-Regler passt, kann durchaus bezweifelt werden. Letztlich heisst es aber abwarten, im kommenden Jahr wird man schlauer sein!

Abgesehen von diesen analogen Tagträumen gibt es auch handfestere Neuigkeiten: Mit dem neuen All-in-One gerät OTTAVA SC-C500 ist ein kompaktes HiFi-System angekündigt, welches mit integriertem CD-Player und passenden Stereolautsprechern daherkommt. Wer auf die Lautsprecher verzichten kann, erhält das System unter dem Namen OTTAVA SU-C501 auch einzeln.

Technics-Ottava-SC-C500-Premium-Compact-HiFi-Audio-System-1

Optisch macht den kompakten Receiver im Aluminium-Gehäuse insbesondere der von oben zugängliche CD-Player zum Blickfang. Die Ausgangsleistung des verbauten Verstärkers soll bei „insgesamt 100 Watt“ liegen, als Anschlüsse sind ein optischer Digitaleingang, zwei USB-Eingänge, ein Netzwerk- sowie ein Kopfhörer-Anschluss vorhanden. Drahtlos kann Musik über WiFi (inkl. AirPlay) und Bluetooth übertragen werden.

Technics-Ottava-SC-C500-Premium-Compact-HiFi-Audio-System-2

Als komplettes HiFi-System mit Lautsprechern: Technics OTTAVA SC-C500

Das Technics All-in-One OTTAVA SC-C500 HiFi-System wird noch 2015 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von ca. 2.000 Euro in den Handel kommen. Der ultrakompakte Network-CD-Stereo-Verstärker OTTAVA SU-C501 wird Anfang 2016 einzeln zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von ca. 1.500 Euro erhältlich sein.

Zweite Neuheit: Das Komponentensystem der Technics Grand Class G30-Serie: Hierbei handelt es sich um zwei Geräte, den Netzwerkaudio-Vollverstärker SU-G30 und den Musikserver ST-G30.

Der Der SU-G30 unterstützt eine Vielzahl von Musikquellen, angefangen bei analogen Quellen bis hin zu den neuesten hochauflösenden Formaten. Das HiFi-Audiosystem bietet mit zwei koaxialen und einem optischen Digitaleingang, zwei USB-, einem Netzwerk- sowie einem Kopföhrer-Eingang zahlreiche Schnittstellen, und mit einem Phono-Eingang ist der SU-G30 auch schon für Technics’ neuen Plattenspieler gerüstet. Drahtlos empfängt der Netzwerkaudio-Vollverstärker mit seinen 2 x 100 Watt über WiFi und Bluetooth die Signale, dabei unterstützt auch er das AirPlay-Protokoll. Außerdem ist er kompatibel zu diversen Online-Musikstreaming- und Internetradio-Anbietern.

Technics-Grand-Class-G30-Premium-HiFi-Streaming-System-2

Technics ST-GU30 Netzwerk-Vollverstärker

Beim ST-G30 handelt es sich um einen Musikserver mit integrierter (und austauschbarer) SSD-Festplatte sowie einem CD-Laufwerk, welches insbesondere zur Archivierung der Musiksammlung von CD auf die SSD geeignet ist. Mit ihm ist es möglich, die gesamte CD-Sammlung kompressionsfrei zu rippen und macht damit vorhandene Musik einfacher zugänglich, ohne die Klangqualität zu beeinträchtigen. Über eine Smartphone-App kann die gerippte Musik dann verwaltet und gepflegt werden – dieses System ersetzt dann praktisch den Computer.

Technics-Grand-Class-G30-Premium-HiFi-Streaming-System-3

Technics ST-G30 Musikserver

Technics-Grand-Class-G30-Premium-HiFi-Streaming-System-1

Beide komponenten der Technics Grand Class G30 Serie vereint

Die Technics Grand Class G30 Serie wird im Frühjahr 2016 im Handel erhältlich sein. Der Preis für den Musikserver ST-G30 steht derzeit noch nicht fest, die unverbindliche Preisempfehlung für den Netzwerkaudio-Vollverstärker SU-G30 beträgt ca. 3.500 Euro.


Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.