Update des klassischen Hollandrads: Die neue Vanmoof Q-Serie

VANMOOF-Q-Series-City-Bike-Stadtrad-2

Mit der neuen Q-Serie stellt Vanmoof ein, für sie ganz untypisches, Modell vor: Anstatt eines gewohnt streng-geometrischen Rahmens überrascht das neue Q mit seinen klassischen und geschwungenen Formen – und ist trotzdem durch und durch ein echtes Vanmoof!

VANMOOF-Q-Series-City-Bike-Stadtrad-3

Vorbild für die neue Q-Serie war das klassische „Hollandrad“ mit aufrechter und komfortabler Sitzposition: Ein Rad mit dem man in der Stadt bequem und sicher von A nach B kommt – aber mit Stil!

Mit seinem mattschwarzen Oberflächenfinish und der filigranen Rahmenkonstruktion aus Aluminium nimmt das Q den aktuellen Trend des Industrial Looks auf, einzig die farblich abgesetzten Schutzbleche in Gold, Silber, Türkis oder Rot sorgen für einen feinen Kontrast.

Typisch für Vanmoof: Auch das Q ist konsequent auf eine zweckmäßige Nutzung im Alltag ausgerichtet: Die Kette der wartungsarme Nabenschaltung läuft in einem abgeschlossenen Kettenkasten und kann so – weder selbst, noch den Radfahrer – verschmutzen. Für ausreichend Sicht sorgt die integrierte Lichtanlage mit einem 40 Lux starken Frontscheinwerfer und die schon angesprochenen Schutzbleche sorgen auch an nassen Tagen für eine möglichst saubere Ankunft am Ziel.

Highlight ist aber sicherlich der in den Rahmen integrierte Gepäckträger an der Front mit einer Bodenfläche aus Holz! Für zusätzlichen Stauraum gibt es einen zweiten Korb, welcher oberhalb des Tretlagers angebracht wird und Kleinkram wie ein Fahrradschloss aufnimmt. Noch nicht genug? Optional lässt sich auch ein hinterer Gepäckträger montieren, welcher beispielsweise auch für einen Kindersitz genutzt werden kann.

Mit einem Gewicht von 15,6 kg ist die Q-Serie kein Leichtgewicht – angesichts der Ausstattung relativiert sich das Ganze jedoch wieder und geht durchaus in Ordnung. Das Rad ist übrigens nur in einer Rahmengröße erhältlich und soll sich für Fahrergrößen von 155 bis 200 cm eignen.

VANMOOF-Q-Series-City-Bike-Stadtrad-1

Die Vanmoof Q-Serie soll ab Ende August zum Preis von knapp 800 Euro erhältlich sein. Die Ausstattung ist mit einer 3-Gang Nabenschaltung, Rücktritt- und Felgenbremse vorn, Beleuchtung, Gepäckträger und Schutzblechen absolut alltagstauglich. Ob und wann es eine Herren-Version des Rads geben wird, ist ungewiss!


Weitere Artikel:

3 Kommentare

    • ingo
    • // > 15.07.15 @ 12:13

    Wenn ich das richtig bei Vanmoof lese, dann kommt dieses Fahrrad ohne Bremse vorn (…?) – V-Brake vorn gibt es gegen Aufpreis. Und: dieses Modell ist erst mal nur in NL erhältlich. Das Licht vorne folgt nicht dem Vorderrad – ich stelle mir das in der Praxis als nicht besonders „glücklich“ vor: man sieht schön erleuchtet, wo man nicht hinfährt (aber das ist wohl typisch für die Vanmoof-Modelle).

    • unhyped
    • // > 15.07.15 @ 12:21

    Für Deutschland wird sicherlich die V-Brake vorne montiert sein, das ist schon wegen der StVZO Pflicht – aber wie Du schon schreibst, ist das Q erstmal in NL zu haben. Und das mit dem Licht stimmt auch so und wird von Vanmoof immerhin konsequent durchgehalten ;-)

    • Henk
    • // > 15.04.16 @ 12:28

    Bei mir gab es bisher keinerlei Probleme mit der Wegesausleuchtung.

    Aus Erfahrung schrieb offenbar keiner von euch.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.