Urban Bikes mit Nabenschaltung: Überblick für die Saison 2015 (Teil 2)

urban-bikes-fahrrad-mit-nabenschaltung-alfine-nexus-ueberblick-saison-neuheiten-2015

Der erste Teil ist vor Kurzem erschienen, nun folgt der zweite Teil des Überblicks an Urban Bikes mit Nabenschaltung für die Saison 2015 – allesamt ausgestattet mit einem modernen Zahnriemen anstatt der klassischen Fahrradkette.

Die Zahl der Fahrräder mit Zahnriemen „Carbon Drive“ von Gates steigt merklich – kein Wunder, bieten sich doch zahlreiche Vorteile: Im Gegensatz zur klassischen Kette muss nichts geölt und geschmiert werden, außerdem arbeitet der Riemen nahezu lautlos. Für ein pflegeleichtes und wartungsarmes Fahrrad also nahezu ideal.

Allerdings bring die neue Technik auch ein paar Nachteile mit sich: Noch ist der Riemenantrieb eine relativ teure Angelegenheit und stellt etwas höhere Ansprüche, was die Spannung des Riemens angeht – dies kommt spätestens dann zum tragen, wenn ein Reifen gewechselt werden muss. Und trotzdem: Wer einmal den fast unhörbaren Zahnriemen gefahren ist, dürfte begeistert sein!

Cube-Hyde-Race-Urban-Bike-Fahrrad-Nabenschaltung-Gates-Carbon-Drive-Zahnriemen-Alfine-8-Gang

Cube „Hyde Race“
Im letzten Jahr noch mit klassischer Kette zu haben, kommt das Hyde Race 2015 mit dem Gates Carbon Drive daher. Geblieben sind die Scheibenbremsen und die Alfine-Nabe mit 8 Gängen. Neben der cleanen Optik überzeugt auch der Preis: 899 Euro werden für das Hyde Race fällig.

Cube-Editor-Urban-Bike-Fahrrad-Nabenschaltung-Gates-Carbon-Drive-Zahnriemen-Alfine-11-Gang

Cube „Editor“
Schon immer stellt das Editor das Flaggschiff unter den Urban Bikes von Cube dar – so auch in diesem Jahr. Ähnlich dem Hyde Race, jedoch leichter, mit besseren Komponenten und mit 11 Gängen – dafür aber auch mit 1.499 Euro deutlich teurer.

Focus-Planet-1-Plus-Urban-Bike-Fahrrad-Nabenschaltung-Gates-Carbon-Drive-Zahnriemen-Alfine-8-Gang

Focus „Planet 1.0 Plus“
Mit dem neuen Planet 1.0 Plus bringt Focus ein voll ausgestattetes Alltagsrad auf den Markt, das unter anderem die neuen Schutzbleche von Curana mit integrierter Beleuchtung besitzt (schon hier im Eurobike-Artikel zu sehen). Technisch bietet das Rad mit der Alfine 8-Gang-Schaltung und Scheibenbremsen Bewährtes, der Preis liegt bei 1.299 Euro. Das Planet 1.0 (ohne Plus) ohne Schutzbleche und ohne Beleuchtung ist schon für 1.099 Euro zu haben.

Specialized-Source-Eleven-Disc-Urban-Bike-Fahrrad-Nabenschaltung-Gates-Carbon-Drive-Zahnriemen-Alfine-11-Gang

Specialized „Source Eleven Disc“
Entsprechend der Namensgebung besitzt das Source Elvenen Disc eine Alfine-Nabe mit 11 Gängen und Scheibenbremsen. Daneben kommt das Rad mit Schutzblechen, Gepäckhalter und hochwertiger (Batterie-) Beleuchtung von Supernova. Preis: 1.999 Euro.

Diamant-247-Urban-Bike-Fahrrad-Nabenschaltung-Gates-Carbon-Drive-Zahnriemen-Alfine-8-Gang

Diamant „247“
Das Diamant 247 war schon im letzten Jahr dabei und galt damals als eines der günstigsten Räder. Mit 950 Euro ist es 2015 etwas teurer geworden, kommt dafür aber mit Scheibenbremsen – im Vorjahr wurde nur mit Felgenbremsen verzögert. Geblieben ist die volle Ausstattung mit Schutzblechen, Beleuchtung und der Alfine 8-Gang-Schaltung von SRAM.

BMC-Alpen-Challenge-AC02-Urban-Bike-Fahrrad-Nabenschaltung-Gates-Carbon-Drive-Zahnriemen-Alfine-8-Gang

BMC „AC02 Alfine”
Aus der Schweiz kommt das Alpen Challange „AC“ 02 – ein sportliches Urban Bike mit 8 Gängen, Scheibenbremsen und – angenehmer Kontrast zu den vorangegangenen Rädern – silbernem Alu-Rahmen. Preis: 1.299 Euro.

Tout-Terrain-X-Over-Urban-Bike-Fahrrad-Nabenschaltung-Gates-Carbon-Drive-Zahnriemen-Alfine-8-11-Gang

Tout Terrain „X-Over“
Bei Tout Terrain baut man frei konfigurierbare Fahrräder, darunter viele mit Nabenschaltung und dem Zahnriemen von Gates. Als Beispiel sei hier das sportliche X-Over gezeigt – erhältlich in 9 Farben, gegen Aufpreis sogar in Wunschfarbe. Kommt mit Scheibenbremsen, Dynamo-Lichtanlage und Alfine-Schaltung mit 8 Gängen (1.990 Euro), 11 Gängen (2.290 Euro) oder der Rohloff 14-Gang Schaltung (2.890 Euro).

Veloheld-Lane-Urban-Bike-Fahrrad-Nabenschaltung-Gates-Carbon-Drive-Zahnriemen-Alfine-11-Gang

Veloheld „Lane“
Schon 2014 war Veloheld in der Übersicht, damals mit dem Modell Drive – welches auch in diesem Jahr erhältlich ist (ab 1.499 Euro). Eine Stufe darüber rangiert das Lane: Ebenfalls mit Stahlrahmen, voll ausgestattet mit Schutzblechen, Shimano Alfine 11-Gang-Nabe und einer hochwertigen Lichtanlage von Supernova in schönem Blau für 1.999 Euro. Für 100 Euro Aufpreis auch in Wunschfarbe erhältlich.

Veloheld-Lane-stnlss-Urban-Bike-Fahrrad-Nabenschaltung-Gates-Carbon-Drive-Zahnriemen-Alfine-11-Gang

Veloheld „Lane stnlss“
Wow, welch ein Rad! Das stnlss kommt mit Edelstahlrahmen, Carbongabel und besten Komponenten, wie beispielsweise der innovativen, elektronisch gesteuerten Nabenschaltung Shimano Alfine Di2. Noch ist das Rad im Shop nicht gelistet, daher gibt es auch noch keinen Preis – dürfte aber teuer werden …

Schindelhauer-Friedrich-Urban-Bike-Fahrrad-Nabenschaltung-Gates-Carbon-Drive-Zahnriemen-Alfine-11-Gang

Schindelhauer „Friedrich“
Eigentlich ein alter Bekannter, der Friedrich – und auch schon auf dieser Seite getestet. Im Modelljahr 2015 gibt es das cleane Alltagsrad nun neu mit der „großen“ Alfine Schaltung mit 11 Gängen. Preis: 2.450 Euro.

Günstiger und sportlicher ist weiterhin das Modell Ludwig, welches schon letztes Jahr in der Übersicht zu sehen war (ab 1.695 Euro), erwähnenswert weiterhin das absolut coole Stadtrad ThinBike mit 2-Gang Automatikschaltung (1.195 Euro).

Canyon-Urban-Bike-Fahrrad-Nabenschaltung-Gates-Carbon-Drive-Zahnriemen-Alfine-8-Gang

Canyon „Urban 7.0“
Mit einem großen Knall sind auf der letzten Eurobike die neuen Urban Bikes von Canyon eingeschlagen – von Grund auf neu konzipierte Fahrräder, die viele neue Lösungen bieten. Das Urban kommt mit dem integrierten Vorbau und innenliegender Kabelführung, einer 8 Gang Alfine-Schaltung, Scheibenbremsen und einer federnden Carbon-Sattelstütze. Preis: 1.399 Euro.

Canyon-Commuter-Urban-Bike-Fahrrad-Nabenschaltung-Gates-Carbon-Drive-Zahnriemen-Alfine-8-Gang

Canyon „Commuter 7.0“
Mit dem Commuter geht Canyon noch einen Schritt weiter: Im Vorbau ist zusätzlich ein hochwertiger Scheinwerfer von Supernova integriert, ebenso hat das Rad ein Supernova-Rücklicht. Die Ausstattung wird komplettiert durch die langen Schutzbleche mit integrierter Gepäckhalterung. Wie auch das Urban gibt es das Commuter in weißer und grauer Rahmenfarbe. Preis: 1.799 Euro.

Miki-Amaro-Avid-Blue-8-Speed-Gates-Carbon-Drive-Steel-Urban-Bike-1
Mika Amraro „Avid Blue“
Update: Inzwischen hat auch Mika Amaro zwei neue Modelle für 2015 auf den Markt gebracht: Das Avid Blue und sein silberner Bruder Rocket Silver kommen beide mit der Shimano Alfone 8-Gang Schaltung, elegantem Stahlrahmen und edlen Brooks-Teilen. Preis: 1.599 Euro. Mehr dazu auch hier.


Weitere Artikel:

8 Kommentare

    • Robert
    • // > 14.08.15 @ 17:30

    Ich bin einer derer, die den Gates Artikel vom letzten Jahr zig-mal aufgerufen haben! Letztendlich habe ich noch im Winter ein 2015er Scott Sub Speed 10 mit Gates Antrieb und 8-Gang Alfine Nabenschaltung bestellt und bereits im Januar abholen können. Ich bin zufrieden mit dem Bike, wenn auch nur mit einer kleinen Korrektur, die ich gerne teilen möchte: Viele der oben und im letzten Jahr beschriebenen Bikes kommen ab Werk mit einer Übersetzung 24 Zähne hinten, 46 vorne. Das mag für bergige Gegenden passen, im Flachland strampelt man sich damit zu Tode. Abhilfe schafft hinten ein 22er Ritzel oder vorne ein 50er oder gar 55er Riemenblatt, wobei bei größeren Änderungen immer auch ein längerer Riemen fällig ist. Da wird der Fahrradkauf im Nachhinein doch deutlich teurer als geplant. Ich habe bei Beibehaltung des 118 Zähne Riemens des Scotts hinten auf 22 Zähne gewechselt; für ein Upgrade auf 50 Zähne vorne ist der Riemen leider zu kurz. Meine Empfehlung: Wunschrad ausgiebigst probefahren und ggf. Zahnrad-/Riemenwechsel bereits beim Kauf mitverhandeln. Grüße aus FFM, Robert

    • Chris
    • // > 08.10.15 @ 21:50

    Ich vermisse hier noch das BMC AC 01, welches ich mir vor einigen Monaten zugelegt habe und nie wieder hergeben werde ;-). Für mich vom Design das schönste Urban Bike, aufgrund des kurzen Radstandes auch sehr wendig und stabil zu fahren. Allerdings keine Anbaumöglichkeiten für Gepäckträger/Radschützer (außer BMC-City-Kit) und in der Reifengröße nur eingeschränkt bis max 700×32 nutzbar.
    Mit der Alfine 8 oder 11 und Gates CDX erhältlich.

    • unhyped
    • // > 12.10.15 @ 17:30

    Hi Chris, BMC ist hier ja immerhin mit dem AC02 vertreten; um das Ganze einigermaßen übersichtlich zu halten, ist es eben nur eine Auswahl an Rädern. Aber beim Eurobike 2015-Rundgang ist das AC 01 dabei!

    • Bernd
    • // > 04.12.15 @ 20:39

    Wer sich mal ein Urbanbike mit Innovationen anschauen möchte, wird auf der czechischen Seite http://www.favorit.cz fündig. Einfach Klasse.

    • unhyped
    • // > 04.12.15 @ 23:28

    Nicht schlecht, danke für den Link!

    • Moritz
    • // > 06.03.16 @ 21:31

    Hey! Wird es einen ähnlichen Artikel auch für 2016 geben? Das wäre toll!

    • unhyped
    • // > 07.03.16 @ 20:12

    Das ist geplant, aber die Zahl wirklich neuer Räder scheint für 2016 eher überschaubar zu sein …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.