Die Eames „Fiberglass Chairs“ sind wieder da – diesmal auch in Deutschland!

Vitra bringt nun auch in Deutschland eine Neuauflage der berühmten „Fiberglass Chairs“ von Charles und Ray Eames auf den Markt: Ab Herbst 2018 kann man den begehrten Klassiker in sechs Farben neu erwerben.

Kurzer Rückblick: Der Stuhl entstand in Zusammenarbeit mit Zenith Plastics für den Wettbewerb „Low Cost Furniture Design“ des Museum of Modern Art im Jahr 1950 und war der erste industriell gefertigte Stuhl aus Kunststoff. Dieser glasfaserverstärkte Kunststoff, umgangssprachlich auch Fiberglas genannt, hatte aber ein Problem: Die Umweltbelastung bei der Produktion war zu hoch und auch die Recycling-Möglichkeiten nicht zufriedenstellend. Dies war der Grund, warum die Produktion sowohl von Herman Miller (eigentlicher Lizenzinhaber) als auch von Vitra (seit Ende der 50er Jahre Lizenzinhaber für Europa) auf das umweltfreundlichere Material Polypropylen umgestellt wurde.

Erkennungsmerkmal: Die prägnante Fiblerglas-Struktur

Mit dieser Umstellung verschwanden aber auch die charakteristischen Fiberglas-Materialeigenschaften, allen voran die leicht glänzende und durch die Glasfasern strukturierte Oberfläche. In den letzten Jahren entwickelte sich ein wahrer Hype um die ursprünglichen Varianten des Stuhls – so gehen gebrauchte Fiblerglas-Modelle meist für einen vielfach höheren Preis über die Ladentheke, als die moderne Polypropylen-Variante neu kostet.

Dann fand man Anfang 2014 bei Hermann Miller in den USA einen Weg, die Fiberglas-Version umweltfreundlich zu produzieren (hier der entsprechende Artikel dazu). Zur Freude aller Fans sind diese neuen Fiblerglas-Stühle seitdem regulär erhältlich – aber eben nicht in Deutschland.

Fiberglass Side Chair, hier in Rot

Nun hat man aber auch in Weil am Rhein einen Weg gefunden, die Fiberglass Side Chairs von Charles und Ray Eames neu herzustellen (hier der ganze Artikel). In sechs der frühen originalen Farben werden diese ab Oktober 2018 bei ausgewählten Händlern erhältlich sein. Dann stehen Greige (eine Mischung aus Grau und Beige), Elephant Hide Grey (auf das sich Charles’ Zitat „Was ich möchte, ist ein Schwarz mit Gefühl“ bezog) und der leicht durchsichtige Farbton Parchment sowie Sea Foam Green, Gelb und Rot zur Auswahl.

Die Eames Plastic Chairs bleiben übrigens weiterhin im Sortiment und dürften – verglichen mit den neuen Fiberglas-Modellen – sicherlich die günstigere Alternative darstellen. Genaueres wird sich aber im Herbst zeigen, wenn die die neuen Fiberglas-Modelle tatsächlich erhältlich sein werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.